AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hangar 911 AG

§ 1 Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung auf sämtliche von der Hangar 911 AG erbrachten Arbeiten, Leistungen und Lieferungen. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform und der ausdrücklichen Bestätigung durch Hangar 911 AG.

§ 2 Vertragsabschluss

Alle Angebote von Hangar 911 AG in Prospekten, Preislisten und Homepage etc. [CM1] dienen der indikativen Preisangaben und sind unverbindlich. Ein Vertrag kommt zustande, wenn Hangar 911 AG eine Bestellung schriftlich oder mündlich annimmt oder ein Kunde sich mit einer verbindliche Offerte Einverstanden erklärt. Stellt sich nach Annahme einer Bestellung heraus, dass vom Kunden mitgeteilte Angaben unzutreffend sind, kann Hangar 911 AG jederzeit vom Vertrag zurücktreten oder die Bestellung nach Rücksprache mit dem Kunden und unter allfälliger Kostenfolge für den Kunden abändern. Kaufverträge und Bestellungen wie Fahrzeuge, Zubehör, Rennsportartikel etc.  sind verbindlich. Ein Rücktrittsrecht ist nicht vorgesehen.

§ 3 Technische Daten und Informationen auf Homepage und Prospekten

Alle Technischen Daten und Informationen der Hangar 911 AG in Prospekten, Dokumentationen, Preislisten sowie auf der Homepage etc. sind Richtwerte und keine zugesicherten oder garantierten Eigenschaften. Die Hangar 911 AG übernimmt keine Haftung und Verantwortung für Technische Änderungen, Irrtümer, Schreibfehler, Preisänderungen, etc.

§ 4 Motorfahrzeugkontrolle / Schweizer Zulassung

Soweit dem Kunden nicht ausdrücklich etwas anderes mitgeteilt wird, sind die von Hangar 911 AG vorgenommenen Änderungen am Motorfahrzeug gemäss Strassenverkehrsgesetz bzw. Strassenverkehrsverordnung eintragungspflichtig. Leistungssteigerungen bis zu 40% Mehrleistung können in der Schweiz zugelassen werden, müssen jedoch vom Kunden, soweit nicht anders vereinbart, in eigener Verantwortung der zuständigen Motorfahrzeugkontrolle gemeldet und auf eigene Kosten vorgeführt werden. Ein Chip-Tuning kann nur mit vorheriger Anmeldung an das DTC oder einem entsprechenden Center erfolgen. Ein DTC-Gutachten kann bei der Hangar 911 AG unter entsprechender Kostenfolge bestellt werden.  Die Hangar 911 AG übernimmt keine Garantien in Bezug auf eine erfolgreiche Abnahme oder genehmigte Zulassung. Beanstandungen aus Motorfahrzeugkontrollen und Genehmigungen liegt in der Verantwortung des Kunden, entsprechende Kostenfolgen trägt der Kunde.

§ 5 Preise

Massgeblich sind die am Tage des Vertragsabschlusses geltenden Preise. Allfällige Montage-, Verpackungs-, Versand- und Frachtversicherungskosten sind in den Preisen nicht inbegriffen und werden zusätzlich in Rechnung gestellt. Preisänderungen sind vorbehalten.

§ 6 Bezahlung, Retentionsrecht, Eigentumsvorbehalt

Die Arbeiten, Leistungen und Lieferungen der Hangar 911 AG sind vom Kunden bei Übernahme des Fahrzeugs oder bei Erhalt der Teile/Ersatz- oder Zubehörteile zu bezahlen. Warenversand erfolgt mit Post/Kurier per Nachnahme auf Kosten des Kunden oder nach erfolgter Vorauszahlung. Hangar 911 AG hat das Recht, die ihr vom Kunden anvertrauten Sachen bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen als Sicherheit zurückzubehalten (Retentionsrecht). Der Kaufgegenstand sowie Einbauteile bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der Hangar 911 AG. Bei verspäteter Zahlung werden Verzugszinsen von 10% p.a. verrechnet.

§ 7 Garantie

Allfällige Mängel aus der von Hangar 911 AG erbrachten Leistungen sind innert 5 Arbeitstagen schriftlich der Hangar 911 AG anzuzeigen. Die angezeigten Mängel werden von der Hangar 911 AG nach bestem Wissen und Gewissen behoben. Ein Anspruch auf Ersatz von Einbauteilen oder Zubehör besteht nicht. Alle Arbeiten sind ausschliesslich bei Hangar 911 AG oder bei der von Hangar 911 AG bezeichneten Werkstatt durchzuführen. Bei Steuergerät Software Programmierungen „Chip-Tuning“ besteht kein Recht auf Garantie oder Leistungsversprechen. Separate Tuning-Garantien können mit Hangar 911 AG zusätzlich abgeschlossen werden.

Keine Garantieleistung besteht (Wegbedingung aller Garantien und Sachgewährleistungsansprüche), wenn der Mangel in einem der folgenden Zusammenhänge steht:

a) das Fahrzeug, oder Teile/Ersatzteile oder Zubehör unsachgemäss behandelt oder überbeansprucht, oder im Rahmen von Sport- oder Renneinsätzen verwendet werden;

b) der Käufer oder Dritte ohne Zustimmung von Hangar911 AG Nachbesserungsarbeiten, Änderungen am Motor oder Peripherieteilen vorgenommen haben;

c) die Arbeiten am Fahrzeug nicht oder nicht vollständig von Hangar 911 AG oder deren autorisierten Händlern ausgeführt wurden;

d) das Fahrzeug nicht gemäss der Herstellervorschriften gewartet worden ist.

e)  Keine Haftung oder Garantie auf die geleistete Arbeit und eingebauten Teile besteht, wenn das Fahrzeug wie folgt benützt wird: (i) für Rennen, Schleuderkurse, Fahr-Lehrgänge oder ähnliches sowie als Fahrschulwagen; (ii) als Abschleppwagen, Zugfahrzeug oder zum Anstossen; (iii) unter Einfluss von Alkohol, Drogen, Medikamenten und Aufputschmitteln; (iv) in überladenem oder verkehrsuntüchtigem Zustand; (v) zur Durchfahrt von Flussbetten oder ähnlichem (insbesondere in Fällen von Fahrzeugen mit 4×4 Antrieb); (vi) zum gewerblichen Gebrauch, insbesondere zum entgeltlichen Transport von Personen oder Waren und zur Weitervermietung und (vii) zum Transport von entzündlichen, explosiven, giftigen oder gefährlichen Stoffen.

f) jede Fahrweise, bei der der Fahrer unter Verletzung wesentlicher Vorsichtsgebote handelt und dadurch ausser Acht lässt, was jedem verständigen Menschen in der gleichen Lage und unter den gleichen Umständen hätte einleuchten sollen, um eine nach dem gewöhnlichen Lauf der Dinge voraussehbare Schädigung zu vermeiden;

g) folgende Verkehrsregelverletzungen, sofern sie zu einem Unfallereignis geführt oder dazu beigetragen haben: überhöhte oder nicht den Verhältnissen angepasste Geschwindigkeit, Nichtbeherrschung des Fahrzeuges, ungenügender Abstand beim Hintereinanderfahren, Nichtbeachtung von Überholverboten und Stoppstrassen sowie Missachtung von Lichtsignalen, Nichtbeachtung der zulässigen Fahrtrichtung, Unaufmerksamkeit und Ablenkung am Steuer z.B. aufgrund der Bedienung von mobilen Telefonen, Radio bzw. Navigationsgeräten etc., Ausschaltung von sicherheitsrelevanten Fahrzeugausrüstungen wie ABS und ESP sowie anderen Fahrstabilitätseinrichtungen, Führen des Fahrzeuges in nicht vorschriftsgemässem und betriebssicheren Zustand (z.B. ungenügende Sicherung einer Ladung, ungenügendes Reinigen der Fahrzeugscheiben von Schnee, Eis oder Schmutz, etc.);

h) Ungenügende Fahrzeugsicherung (z.B. fehlende Handbremse beim Abstellen des Fahrzeuges in Gefällen, Nichtabschliessen des Fahrzeuges, Steckenlassen des Schlüssels)

Leistungsmessungen, die nicht von Hangar 911 AG durchgeführt oder autorisiert worden sind, führen ebenfalls zum Erlöschen der Garantieleistungen.

§ 8 Occasion Motorfahrzeuge

Bei Occasion Motorfahrzeugen werden ab Platz wie gesehen und gefahren sowie ohne Garantie verkauft.

Die gesetzlichen Sachgewährleistungsansprüche (insbesondere Wandelung, Minderung) werden ausgeschlossen.

§ 9 Mängelrügen

Der Kunde hat alle Arbeiten, Leistungen und Lieferungen der Hangar 911 AG bei Erhalt bzw. Übernahme unverzüglich zu überprüfen. Allfällige Mängel müssen der Hangar 911 AG innerhalb von 5 Arbeitstagen schriftlich zu Kenntnis gebracht werden.

§ 10 Haftung

Jede Haftung der Hangar 911 AG für sich und die von ihr eingesetzten Hilfspersonen gegenüber dem Auftraggeber und allfälligen Vertreter für jede Art von vertraglichen und/oder ausservertraglichen Personen- und/oder Sachschäden ist soweit gesetzlich zulässig ausdrücklich ausgeschlossen, einschliesslich der Haftung für mittelbare und/oder indirekte Schäden, für entgangenen Gewinn, Mängelfolgeschäden, Verspätungsschäden, Nichtbenutzbarkeit des Fahrzeuges, verpasste Anschlüsse und Gelegenheiten zum Geschäftsabschluss etc.

§ 11 Beeinträchtigung der Händlergarantie

Hangar 911 AG weist den Kunden ausdrücklich darauf hin, dass die von ihr angebotenen Arbeiten, Leistungen und Lieferungen zu einer Beeinträchtigung oder zum Erlöschen von Garantieansprüchen des Kunden gegenüber dem Fahrzeughersteller und/oder -verkäufer führen können. Hangar 911 AG lehnt dafür jede Verantwortung und Haftung ab.

§ 12 Lieferverzug

Liefertermine sind insofern verbindlich, soweit von der Hangar 911 AG schriftlich bestätigt und kein Drittverschulden wie. höhere Gewalt, Streiks, technische Änderungen oder Lieferverzögerungen von Lieferanten vorliegt. Ein allfälliger Lieferverzug, sofern der Hangar 911 AG bekannt, wird dem Kunden angezeigt. Ersatz oder Ansprüche können aus einem unverschuldeten Lieferverzug nicht abgeleitet werden.

§ 13 Erfüllungsort

Erfüllungsort für sämtliche Ansprüche aus dem Vertrag ist das Geschäftssitz der Hangar 911 AG. Nutzen und Gefahr trägt der Kunde, sobald Waren oder Fahrzeuge das Lager bzw. die Werkstatt von Hangar 911 AG oder eines Lieferanten verlassen.

§ 14 Datenschutz

Hangar 911 AG behandelt Daten grundsätzlich vertraulich. Die Hangar 911 AG kann Kundendaten, soweit gesetzlich zulässig und vom Kunden nicht schriftlich untersagt, für Werbezwecke verwenden.

§ 15 Recht

Auf die Rechtsgeschäfte zwischen Hangar 911 AG und ihren Kunden ist ausschliesslich schweizerisches Recht, unter Ausschluss des Kollisionsrechts und des UN-Übereinkommen über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht), anwendbar.

Hangar 911 AG behält sich vor, die vorliegenden AGB jederzeit und ohne Ankündigung zu ändern.

§ 16 Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Rothenthurm.

Rothenthurm, November 2018